Walnussöl

BIO WALNUSSÖL

Dieses mild aromatische Pflanzenöl mit dem leicht nussigem Geschmack ist reich an ungesättigten Fettsäuren. In der Küche wird es vor allem zum Verfeinern von kalten Speisen verwendet, da beim Erhitzen viele der wertvollen Inhaltsstoffe zerstört werden.

 

Allgemeines zum Walnussöl

Walnussöl besitzt einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Linolsäure und Alpha-Linolensäure). Sein Anteil beträgt bis zu 73 %. Daneben besitzt Walnussöl einen hohen Anteil an Vitamin B wie B1, B2, B6 und Vitamin E. Diese Vitamine können bei regelmäßigem Verzehr dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken, tragen zur Verringerung von Müdigkeit bei und dienen auch als wichtiges Zellschutzmittel.

 

weitere Verwendungsmöglichkeit

Walnussöl sollte lediglich in der kalten Küche eingesetzt werden. Es harmoniert hervorragend mit Salaten aus Wurzelgemüse, schmeckt aber auch fein zu allen nussigen Salaten, wie etwa Vogerlsalat oder Ruccola. Freilich profitieren auch Süßspeisen oder Eis von diesem delikaten Öl.

 

Haltbarkeit

Walnussöl ist verschlossen ca. 8 Monate haltbar und sollte, wie alle unbehandelten Öle, kühl und dunkel gelagert werden. Eine geöffnete Flasche sollte daher am besten in der dunklen Speisekammer oder im Kühlschrank aufbewahrt und zügig aufgebraucht werden.

Erhältlich in

100 ml, 250 ml

Bandnudeln mit Kürbis und Walnussöl

Zutaten für 4 Personen

500 g Bandnudeln
300 g Kürbiswürferl
2 gehackte Knoblauchzehen
2 Schalotten fein geschnitten
150 g grob gehackte Walnüsse
2 EL Erdnussöl
100 ml Weißwein
100 ml Gemüsebrühe
250 g Obers
2 EL Pedersilie
Salz, Pfeffer, Chiliflocken, 4 EL Walnussöl

 

Zubereitung

Nudeln kochen, Knoblauch und Schalotten in Erdnussöl glasig dünsten. Kürbis und Walnüsse mitrösten und mit Wein ablöschen. Flüssigkeit verdampfen lassen und Brühe aufgießen. Etwas köcheln lassen und mit Obers aufgießen, kochen bis der Kürbis weich ist. Tropfnasse Nudeln unter die Sauce heben und würzen. Vor dem Servieren mit Walnussöl verfeinern.