BIO KOKOSÖL

Die Früchte der Kokospalme liefern uns ein butterweiches Fett, das ab 24 C° schmilzt.

Kokosöl ist ein Allroundtalent, dessen Verwendung sowohl in der Küche als auch in der Hautpflege ein wahrer Genuss ist. Das Geheimnis liegt in der mittelkettigen Fettsäure (Laurinsäure), die nicht so leicht im Fettgewebe gespeichert wird und den Stoffwechsel regelrecht ankurbelt. Darüber hinaus ist es sehr bekömmlich, weil der Körper keine Gallenflüssigkeit zur Verdauung benötigt.

 

Verwendung in der Küche

Auch das native Kokosöl ist sehr hitzestabil und eignet sich hervorragend zum Braten und Backen.

In der Mehlspeisküche punktet der Exot mit seinem leichten Kokosgeschmack und kann in vielen Rezepten als Ersatz für Butter verwendet werden. Es passt aber auch zu zahlreichen herzhaften Gerichten, wie zB zu Bratkartoffeln, Aufstrichen und natürlich zu Gemüse- und Currygerichten.

 

weitere Verwendungsmöglichkeit

Kokosöl verwöhnt aber nicht nur unseren Gaumen, sondern ist auch aus der Hautpflege nicht mehr wegzudenken.

 

Herkunft

Sri Lanka

Haltbarkeit

1 Jahr (ab Herstellung)

Erhältlich in

 270 ml

Herzhafter Brotaufstrich mit Kokosöl - nicht nur für "Veggies"

Zutaten

2 Schalotten

1 säuerlicher Apfel

Ca. 200 g Kokosöl

Salz, Zitronenpfeffer,

1 Messerspitze Garam Masala

 

Zubereitung

Schalotten und Apfel schälen und beides fein schneiden. Mit 3 EL Kokosöl in einer Pfanne ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Schalotten Farbe nehmen. Restliches Kokosöl zugeben, noch kurz köcheln lassen und mit den Gewürzen abschmecken. In einer Schüssel auskühlen lassen.